icon
10 Dezember 2014 — Weinbau

Teilnahme der OIV am Forum für Ökologie und Nachhaltigkeit im Weinba

Hompage > News > Weinbau > Teilnahme der OIV am Forum für Ökologie und Nachhaltigkeit im Weinba

Über 350 Fachleute des Weinbausektors nahmen am 26. November am Forum EcoSostenibleWine 2014 in Vilafranca (Katalonien, Spanien) teil, das von der Stiftung Reben, Umwelt und Verbraucher (VIMAC) in Zusammenarbeit mit dem katalonischen Weinbauverband, dem Cava-Institut, der Abteilung Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei, Ernährung und natürliche Umwelt der Regierung Kataloniens, dem katalonischen Weinbauinstitut (INCAVI) und verschiedenen Sponsoren und Arbeitgeberverbänden veranstaltet wurde.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Der Leiter der OIV-Abteilung „Weinbau“, Mario de la Fuente, stellte die verschiedenen Tätigkeiten vor, die die OIV im Bereich des nachhaltigen Weinbaus im Rahmen ihrer verschiedenen Kommissionen und Sachverständigengruppen ausführte. Es wurden dabei im Wesentlichen 5 Schwerpunkte berücksichtigt: Klimawandel, Wasserbilanz, Verringerung des Pestizideinsatzes im Weinbau und Standardisierung von MRL, Empfehlungen für den Austausch von Pflanzenmaterial und Festlegung der allgemeinen Grundsätze des nachhaltigen Weinbaus unter Berücksichtigung umweltbezogener, sozialer und wirtschaftlicher Aspekte.

Mario de la Fuente

In den technischen Sitzungen wurden im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeit folgende Themen behandelt: Reduzierung der Verwendung von Kupfer, Verwendung von Silizium bei Pflanzen und Suche nach Alternativen zu Pflanzenschutzmitteln im Weinbau, Verwendung von nachhaltigen und recylingfähigen Materialen im Weinbausektor, Berechnungsmethoden und Indikatoren der Nachhaltigkeit (ECOPROWINE Project) und Nutzung landwirtschaftlicher Maschinen auf der Grundlage alternativer Kraftstoffe wie Biodiesel, Biomasse oder Wasserstoff. Desweiteren wurde auf die Verpflichtung hingewiesen, die Treibhausgasemissionen bis 2020 zu verringern (spanisches Büro für den Klimawandel, 0ECC) und es wurden die Fortschritte der EU-Norm für den biologischen Anbau vorgestellt.

Experten in den Bereichen Weinbau, Umwelt und Ökologie nahmen an einer offenen Diskussion teil, in der aufgezeigt wurde, dass die Nachhaltigkeit im Weinbau auf einem vernünftigen Management von Produktion, Umwelt und wirtschaftlicher Leistung sowie auf sozialen Aspekten beruht, die für die Verbraucher des Sektors relevant sind.

Die Schaffung eines neuen, nachhaltigen Produktionssystems stellt eine gro?e Herausforderung dar, die die Einbeziehung des gesamten Sektors (Hersteller, Unternehmen, Behörden, usw.) erfordert. Um vernünftige Lösungen im Weinbausektor zu erzielen, müssen der rechtliche Rahmen und aktuelle und künftige Empfehlungen konkret, flexibel und global sein.

EcoSostenibleWine zeigte, dass sich der Weinbausektor dieser Herausforderung stellen und den Bedürfnissen der Verbraucher gerecht werden kann. Letztere sind zunehmend an der Nachhaltigkeit und allen diesbezüglichen Fragen interessiert und verlangen Erzeugnisse, die diesen Grundsätzen entsprechen.