icon
30 Oktober 2018 — Sicherheit und Gesundheit

Wine Track® 2018 in Porto

Hompage > News > Sicherheit und Gesundheit > Wine Track® 2018 in Porto

Am 26. Oktober fand in Porto (Portugal) die 6. Ausgabe von Wine Track® statt, an der fast 200 Personen teilnahmen.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Die von der Société des Experts Chimistes de France (SECF) und dem Verband der portugiesischen Önologie-Laboratorien (ALABE) organisierte Konferenz stand unter der Schirmherrschaft der OIV und konzentrierte sich auf die Entwicklungen im Bereich der Analyseverfahren, Normen und Methoden zur Identifizierung und Authentifizierung von Weinen und Spirituosen.

Fotokredit: ALABE

Die Techniken und Instrumente, die zur Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit von Weinerzeugnissen beitragen, zielen darauf ab, die Echtheit und Qualität von Weinen besser zu wahren, insbesondere im Rahmen der Bekämpfung von Fälschungen und Betrug.

Die Rückverfolgbarkeit wird als ein sehr umfassendes Konzept gesehen und betrifft sowohl den Weinbau als auch den Weinbereitungsprozess, das Produkt selbst, seine Verpackung und seinen Vertrieb. 

In diesem Jahr wurde besonderes Augenmerk auf die Isotopenanalyse von Wein und die Rückverfolgbarkeit von Kork und Flaschenglas gelegt.

Wine Track® 2018 bot Wissenschaftlern, Material- und Gerätelieferanten eine einmalige Gelegenheit, sich über die Situation und die derzeit verfügbaren Mittel auszutauschen, um die Echtheit und Rückverfolgbarkeit der Produkte des Sektors sicherzustellen und neue Lösungen frühzeitig aufzugreifen.

Bedeutung der Gewährleistung der Echtheit und Rückverfolgbarkeit von Weinbauerzeugnissen

Der wissenschaftliche Koordinator der OIV, Jean-Claude Ruf, betonte, wie wichtig es sei, die Echtheit und Rückverfolgbarkeit von Weinerzeugnissen in einem zunehmend globalisierten Markt zu gewährleisten. 

Darüber hinaus erläuterte er die Maßnahmen, die die OIV diesbezüglich bereits ergriffen hat, insbesondere durch die Festlegung internationaler Normen:

  • Produktdefinitionen
  • Önologische Verfahren und insbesondere die Berücksichtigung der Verbrauchersicherheit und der Wahrung der Authentizität von Weinen und des Erhalts ihrer sensorischen Eigenschaften
  • Kennzeichnungsregeln
  • Standards zur Rückverfolgbarkeit
  • Festlegung von Analysestandards zur Kontrolle der Rückverfolgbarkeit und Herkunft

Am Ende der Konferenz wurde vereinbart, dass die nächste Ausgabe von Wine Track® 2019 in der Champagne (Frankreich) stattfinden wird.