icon
19 Mai 2015 — Önologie

Enoforum: Die Vitrine der Innovationen im Weinbausektor

Hompage > News > Önologie > Enoforum: Die Vitrine der Innovationen im Weinbausektor

Das Enoforum 2015 fand vom 5. bis 7. Mai in Vicenza (Italien) statt. Wie schon die letzten fünf Ausgaben stand auch die Ausgabe 2015 unter der Schirmherrschaft der OIV. An der erfolgreichen Veranstaltung, auf der Hunderte von Weinfachleuten aus aller Welt zusammenkommen, nahm der Leiter der OIV-Abteilung „Önologie“, Guido Baldeschi, teil.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

In seinem Vortrag ging Guido Baldeschi auf die Rolle der OIV ein und stellte den kürzlich veröffentlichten Konjunkturbericht und die neuesten önologischen Verfahren vor, die von der OIV angenommenen wurden oder zur Zeit noch bewertet werden.

  • Behandlung von Weinen durch den Einsatz von Membrantechniken in Verbindung mit Aktivkohle zur Reduzierung von überschüssigem 4-Ethylphenol und 4-Ethylguajacol
  • Kodex der guten weinbaulichen Praxis zur Verhinderung oder Einschränkung von Kontaminationen durch Brettanomyces
  • Monographie über PVI/PVP-adsorbierende Copolymere

So wurde für die Überarbeitung der von der OIV veröffentlichten „Sammlung internationaler Analysemethoden für Wein und Most“ ein Erhebungsbogen an über 1000 Labors versandt, und es wurden rund 2000 Antworten eingeholt. Das Projekt wurde 2009 gestartet.

Im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des Enoforums wurden im Bereich Weinbau und Önologie folgende Themen vorgestellt:

  • Innovative Anbaupraktiken
  • Nachhaltigkeit und Management
  • Bekämpfung alter und neuer Rebenkrankheiten
  • Techniken der Farbextraktion bei Weinen
  • Beziehung zwischen Wein und Sauerstoff
  • Malolaktische Gärung
  • Verwendung von Hefen und Bakterien
  • Weinstabilisierung

Dank der Teilnahme von Referenten aus zahlreichen Ländern ist das Enoforum eine internationale und einzigartige Innovationsplattform der Weinindustrie.