icon
17 April 2019 — Leben der OIV

„Wer außergewöhnliche Weine erzielt wird immer belohnt“

Hompage > News > Leben der OIV > „Wer außergewöhnliche Weine erzielt wird immer belohnt“

OIV-Präsidentin Regina Vanderlinde stattete vom 8. bis 13. April 2019 ihren ersten offiziellen Besuch in Zypern ab, wo sie mit zypriotischen Vertretern und Fachleuten des Weinsektors zusammentraf.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Sie nahm ebenfalls am 12. Zyprischen Weinwettbewerb teil, der unter der Schirmherrschaft der OIV stand.

Wir haben uns mit der Präsidentin über ihre Eindrücke über ihren Besuch und die Rolle von Weinwettbewerben unterhalten. 

Wie war Ihr Besuch in Zypern?

Es war mein erster Besuch in Zypern. Ich bin beeindruckt von der Schönheit dieses Landes und dem herzlichen Empfang, der mir bereitet wurde. Ich hatte die Gelegenheit, den Minister für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Umwelt, Costas Kadis, zu treffen und brachte ihm die Zufriedenheit der OIV über die Qualität der Beziehungen zu den zypriotischen Delegierten zum Ausdruck. Der Minister äußerte den Wunsch, den 46. OIV-Kongress (2023) in Zypern auszurichten. Im Rahmen meines Besuchs nahm ich an der Fachkonferenz „Weinerzeugung - Differenzierung und globale Wettbewerbsfähigkeit“ teil, auf der ich die Rolle der OIV als wissenschaftlich-technische Referenz im globalen Weinsektor vorgestellt habe. Ich habe ebenfalls an der 12. Ausgabe des zyprischen Weinwettbewerbs teilgenommen.
OIV-Präsidentin Regina Vanderlinde mit den Minister für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Umwelt, Costas Kadis © Ministerium für Landwirtschaft, ländliche Entwicklung und Umwelt

Sie haben in letzter Zeit an mehreren Wettbewerben unter der Schirmherrschaft der OIV teilgenommen. Was denken Sie über den zyprischen Weinwettbewerb?

Der zyprische Weinwettbewerb wird seit 2008 unter der Schirmherrschaft der OIV abgehalten. Trotz des nationalen Charakters dieser Veranstaltung konnte ich während der Verkostungen feststellen, dass die OIV-Norm für internationale Wettbewerbe für Wein und Spirituosen weinbaulichen Ursprungs strikt eingehalten wurde. Was die Qualität der Proben betrifft, so haben mich die verschiedenen interessanten Weine in diesem Wettbewerb beeindruckt. Wir hatten in der letzten Woche Gelegenheit, mehrere erstaunliche Weine der natürlichen und außergewöhnlichen Rebsorten Zyperns zu verkosten. Es wurden 194 Weinproben von 36 Weingütern verkostet. Dies hat uns die großartige Entwicklung des zyprischen Weinsektors verdeutlicht.

Warum ist die OIV-Norm ihrer Meinung nach so wichtig?

Die OIV-Norm ermöglicht den Herstellern, unter kontrollierten und fairen Bedingungen zu konkurrieren und gewährleistet, dass die Proben anonym und unter optimalen Verkostungsbedingungen beurteilt werden. Die Beurteilung beruht auf harmonisierten sensorischen Kriterien.
Die Weinwettbewerbe der OIV sind sehr wichtig, weil sie grundlegende Aspekte berücksichtigen. Wir können unterstreichen, dass sie das Wissen über Weine hervorragender Qualität fördern. Weinhersteller werden dadurch motiviert, das technische und wissenschaftliche Niveau der Erzeugung zu verbessern, was ebenfalls zur Expansion des Weinsektors beitragen wird.
Wein ist ein tausendjähriges historisches Getränk. Weinwettbewerbe sind daher sehr wichtig, um den historischen und sozialen Wert dieses einzigartigen Erzeugnisses als aktiven Bestandteil der Zivilisation zu fördern.
Eine wichtige Anmerkung zur Rolle der Weinwettbewerbe: Sie sollen ebenfalls einen verantwortungsvollen Konsum fördern.
„Bei meiner Teilnahme an Weinwettbewerben gratuliere ich den Gewinnern deshalb immer herzlich. Der Erhalt einer Auszeichnung für einen Wein hat eine große Bedeutung“, Regina Vanderlinde

Welchen Wert haben Medaillen?

Durch die OIV-Regeln haben Medaillen einen echten Wert, da wir die Auszeichnungen auf 30 % der vorgestellten Weine beschränken, was manchmal dazu führt, dass sehr wertvolle Weine aus der Siegerliste gestrichen werden.
Bei meiner Teilnahme an Weinwettbewerben gratuliere ich den Gewinnern deshalb immer herzlich.
Der Erhalt einer Auszeichnung für einen Wein hat eine große Bedeutung.
Diejenigen, die den Wein kreiert haben, haben ein außergewöhnliches Getränk mit einzigartigen Eigenschaften angestrebt und schöne Farben, vielfache Reflexe, Duftnoten und subtile Aromen zusammengestellt.
Hier oder anderswo in der Welt des Weins ist es die Erforschung der Einzigartigkeit, die uns motiviert. Wer einen außergewöhnlichen Wein erzielt, wird immer belohnt.
Vor allem sind die ausgezeichneten Weine eine Referenz für die Verbraucher und eine wichtige Anerkennung für die Hersteller.

8 Fakten zum Weinbausektor in Zypern (Quelle: Zyprische Regierung)
  • Zypern ist eine historische Weinregion mit über 5.500 Jahren Tradition.
  • Zypern ist die einzige von Phylloxera verschonte Schutzzone in der Europäischen Union (und eine der drei phylloxerafreien Nationen der Welt).
  • Die bestockte Rebfläche beträgt 7.710 Hektar.
  • Es liegt ein Mosaik von zehn einzigartigen heimischen Sorten von Vitis vinifera vor: Xynisteri, Local Mavron, Maratheftico, Giannoudi, Ofthalmo, Promara, Morocanella, Spourtico, Canella und Vlouriko.
  • 2018 wurden 109.200 Hektoliter Wein erzeugt.
  • Fünf Regionen sind als geschützte Ursprungsbezeichnungen (GUB) anerkannt: Kommandaria, Krasochoria Lemesou, Laona Akamas, Vouni Panayia-Ampelitis und Pitsilia.
  • Commandaria, der Süßwein aus sonnengetrockneten Trauben, ist das unbestrittene Aushängeschild des Weinsektors.
  • Vier Distrikte sind als geschützte geographische Angaben (G.G.A) anerkannt: Lemesos, Pafos, Larnaka und Lefkosia.

Weitere Informationen zur OIV-Norm

Weitere Informationen zur OIV-Norm für internationale Wettbewerbe für Weine und Spirituosen weinbaulichen Ursprungs sind über diesen Link erhältlich.