icon
27 April 2015 — Leben der OIV

Weinbaukonjunktur weltweit: Entwicklungen und Trends

Hompage > News > Leben der OIV > Weinbaukonjunktur weltweit: Entwicklungen und Trends

Am 27. April erteilte OIV-Generaldirektor Jean-Marie Aurand am Sitz der OIV in Paris Informationen zum Produktionspotential im Weinbau, zur Weinerzeugung sowie zur Marktlage und zum internationalen Handel 2014. Er gab zudem Auskunft über erste Schätzungen der Produktion in den wichtigsten Ländern der südlichen Hemisphäre.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook
  • Leichtes Wachstum der weltweiten Rebfläche (7554 Tha, + 8 Tha): China besitzt mit fast 800 Tha weltweit die zweitgrößte Rebfläche.
  • Nach der starken Produktion 2013 (291 Millionen Hektoliter) positioniert sich die weltweite Weinerzeugung 2014 gut im Mittelfeld (279 Millionen Hektoliter).
  • Der Weinkonsum wird 2014 weltweit auf 240 Millionen Hektoliter geschätzt. Im Rahmen der allgemeinen Stabilisierung, die sich seit 2009 abzeichnet, verzeichnet er einen leichten Rückgang von 2,4 Miohl.
  • Der Welthandel mit Wein nimmt 2014 mengenmäßig wieder zu (104 Miohl, +2 %) und ist wertmäßig stabil (26 Milliarden Euro).
  • Erste Schätzungen der Produktion 2015: leichter Rückgang in der südlichen Hemisphäre

Pressemitteilung

Weltkonjunkturbericht

PPT - Präsentation [FR]