icon
01 Dezember 2017 — Leben der OIV

Slowakische Weine in der Cité du Vin in Bordeaux

Hompage > News > Leben der OIV > Slowakische Weine in der Cité du Vin in Bordeaux

Auf Initiative des Ministeriums für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Slowakischen Republik wurde in Zusammenarbeit mit der slowakischen Botschaft in Frankreich am 30. November 2017 in der Cité du Vin in Bordeaux der slowakische Weinbau vorgestellt und anschließend eine Verkostung slowakischer Weine durchgeführt.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Bei der Vorstellung des slowakischen Weinbausektors hob die Ministerin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Gabriela Matečná, die Vielfalt der Terroirs hervor, die für die qualitätsvollen Weine und ihre große Vielfalt ausschlaggebend sind. Die Slowakische Republik führt ein Modernisierungsprogramm durch, das darauf abzielt, die Verwendung neuer und einheimischer Rebsorten sowie Initiativen zur Entwicklung des Weintourismus zu fördern. Die Weinstraße der Kleinen Karpaten mit ihren fast 400 Winzern ist ein Beispiel dafür.

Rund 15 Unternehmen nahmen an der anschließenden Weinverkostung teil.

OIV-Generaldirektor Jean-Marie Aurand begrüßte die Qualität der Beziehungen zwischen der OIV und der Slowakischen Republik, die die Ansätze und Arbeiten der Organisation unterstützt. Er wies auch auf die Tätigkeit von S. E. Botschafter František Lipka als Vorsitzender der OIV-Jury hin. Diese verleiht jedes Jahr Preise an Autoren und Herausgeber von Werken, die sich mit den verschiedenen technischen, wirtschaftlichen, historischen oder kulturellen Aspekten des Weinbaus befassen.

Mit einer Rebfläche von 16600 ha und einer jährlichen Weinproduktion von 310000 hl (davon über 70 % Weine mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung) befindet sich der slowakische Weinbausektor in einer Phase der Erneuerung. 

S. E. Botschafter Igor Slobodnik, Gabriela Matečná, Jean-Marie Aurand und S. E. BotschafterFrantišek Lipka