icon
29 September 2015 — Leben der OIV

Präsentation von Weinen aus Montenegro am Sitz der OIV: Kleine Rebfläche mit groβen Ambitionen

Hompage > News > Leben der OIV > Präsentation von Weinen aus Montenegro am Sitz der OIV: Kleine Rebfläche mit groβen Ambitionen

Auf Initiative von S.E. Dragica Ponorac, Botschafterin von Montenegro in Frankreich, fand in der OIV am 28. September eine Verkostung von Weinen aus Montenegro statt.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

An der von der Weinkellerei Jul Plantaze und der nationalen Winzervereinigung organisierten Weinpräsentation nahmen 11 Weinbaubetriebe teil.

Montenegro erzeugt hochwertige Weine aus autochthonen Rebsorten wie Vranac (rot) und Krstac (weiβ).

Das Unternehmen Plantaze ist mit einer Rebfläche von über 2300 ha und einer jährlichen Weinproduktion von 17 Millionen Flaschen, von denen ein beachtlicher Teil in der ganzen Welt ausgeführt wird, das gröβte Weingut Europas.

Ein Jahr nach Erlangung der Unabhängigkeit trat Montenegro 2007 der OIV bei. Das Land ergreift gezielte politische Maβnahmen zur Modernisierung und Förderung des Weinbausektors und stützt sich dabei insbesondere auf die Entwicklung des Weintourismus und die Valorisierung seines weinbaulichen Erbes und seiner Terroirs.