icon
14 Januar 2019 — Leben der OIV

OIV: Neues Jahr, neuer Generaldirektor

Hompage > News > Leben der OIV > OIV: Neues Jahr, neuer Generaldirektor

Pau Roca, der am 23. November 2018 von der 16. Generalversammlung der OIV in Punta del Este (Uruguay) zum Generaldirektor der Organisation gewählt wurde, hat seine fünfjährige Amtszeit angetreten.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Pau Roca war ab 1992 spanischer Delegierter bei der OIV und übte von 2010 bis 2016 das Amt des Vorsitzenden der Sachverständigengruppe „Recht und Verbraucherinformation (DROCON)“ und von 2016 bis 2018 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden der Sachverständigengruppe „Nachhaltige Entwicklung und Klimawandel“ aus.

Pau Roca spricht fließend Französisch und Englisch und besitzt umfassende Kenntnisse des weltweiten Weinbausektors und eine langjährige Erfahrung, die er im Spanischen Weinbauverband (FEV) erworben hat, den er über 20 Jahre geleitet hat.

 Der neue Generaldirektor blickt auf eine vielfältige berufliche Laufbahn zurück, er war sowohl in der Meeresforschung als auch im Olivenölsektor tätig. Vollständigen Lebenslauf (auf Französisch) von Pau Roca abrufen.

Der neue Generaldirektor hat bereits zusammen mit OIV-Präsidentin Regina Vanderlinde eine Sitzung mit dem Organisationskomitee des 42. Weltkongresses für Rebe und Wein sowie einen Besuch des Kongressortes in der Schweiz geplant. Auch bietet sich der OIV diese Woche die Gelegenheit, ihre besten Wünsche für das Jahr 2019 an Vertreter des diplomatischen Korps, der Verwaltungen und an Fachleute des Weinbausektors zu richten. 

Pau Roca, der am 23. November 2018 von der 16. Generalversammlung der OIV in Punta del Este (Uruguay) zum Generaldirektor der Organisation gewählt wurde, hat seine fünfjährige Amtszeit angetreten