icon
17 Februar 2017 — Leben der OIV

Der Generaldirektor der OIV zu Besuch in Moldau

Hompage > News > Leben der OIV > Der Generaldirektor der OIV zu Besuch in Moldau

OIV-Generaldirektor Jean-Marie-Aurand stattete anlässlich der zweiten Ausgabe des „Black Sea Regions Wines and Spirits Contest“, der den zuvor in Chisinau organisierten Wettbewerb ablöst, vom 14. bis 17. Februar einen Besuch in Moldau ab.

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

Auf dem unter die Schirmherrschaft der OIV gestellten Wettbewerb wurden rund 500 Wein- und Spirituosenproben aus 15 Ländern vorgestellt.

Während seines Aufenthalts führte Jean-Marie Aurand ein Gespräch mit dem moldauischen Minister für Landwirtschaft und Ernährungsindustrie Eduard Grama.

Der Minister äußerte den Wunsch, die Beziehungen seines Landes mit der OIV zu stärken, das ein umfangreiches Programm zur Modernisierung seines Weinbausektors eingeleitet hat. Er führte die Investitionen an, die zur Verbesserung der Weinqualität sowohl in die Anlagen für die Weinherstellung als auch in die Rebfläche getätigt wurden. 

Jean-Marie Aurand mit dem moldauischen Minister für Landwirtschaft und Ernährungsindustrie Eduard Grama

Eduard Grama begrüßte die guten Exportleistungen, die dank der dynamischen Maßnahmen des Weininstituts und der Diversifizierung der Absatzmärkte erzielt wurden.

Die Republik Moldau stellt durchschnittlich 1,5 Millionen Hektoliter Wein pro Jahr her, von denen 80 % exportiert werden.

Der Generaldirektor begrüßte die gute Zusammenarbeit zwischen der OIV und Moldau, die im letzten Jahr durch die Wahl des Leiters des moldauischen Weininstituts zum Vorsitzenden einer Sachverständigengruppe der OIV zum Ausdruck kam. Er wünschte sich eine noch aktivere Präsenz der moldauischen Experten in den wissenschaftlichen Gremien der OIV.