icon
21 Januar 2020 — Leben der OIV

2020: der erste Preis der OIV ist neunzig jahre alt!

Hompage > News > Leben der OIV > 2020: der erste Preis der OIV ist neunzig jahre alt!

Ein Preis „für die Herausgabe einer Propagandaschrift für den Weinkonsum, die sich an Schulkinderin allen Ländern der Welt richtet.“

Teilen des Artikels auf

Twitter Facebook

1930 veröffentlichte das O.I.V. , damals das „Internationale Weinamt“, das am 29. November 1924 gegründet wurde, im „BULLETIN INTERNATIONAL DU VIN“ Nr. 24 die Regelung für den ersten Preis der O.I.V. 

Es handelt sich um einen Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen für die Erstellung von Texten und Legenden in französischer oder in einer der Sprachen der Länder, die der OIV „beigetreten“ sind, sowie für die Illustration dieser „Propagandabroschüre" zugunsten des Weins und seiner gesundheitlichen Vorteile mit dem Titel: „Die Wahrheit über den Wein“ “. Die Wettbewerber müssen die verschiedenen Vorzüge des Weins ab der „frühesten Kindheit“ aufzeigen: „Stärkungsmittel“ oder „Arzneimittel in kleinen, vom Arzt verschriebenen Dosen“. Dann von 10 bis 12 Jahren: Angabe, dass „moderate Dosen Wein Bestandteil der Hauptmahlzeiten sein sollten“. Schließlich werden für das Erwachsenenalter für „gesunde Personen... alle Gründe angeführt, die für die Verwendung dieses Getränks sprechen.“

In Frankreich werden im Rahmen des Kampfes gegen die in den Vereinigten Staaten erlassenen Prohibitionsgesetze alle Propagandakampagnen der 1930er Jahre zugunsten eines (mäßigen) Weinkonsums mit den Worten von Louis Pasteur veranschaulicht: „Wein ist das gesündeste und hygienischste aller Getränke“. Hier ein „Bon Point“ mit dem Bildnis von Louis Pasteur: der „Bon Point“ ist die Belohnung, die in Schulen an gute Schüler vergeben wurde.


Lesen Sie den ganzen Artikel

Besuchen Sie die Pandor-Website

Konsultieren Sie die OIV Bulletins